• Foto vom Gartenhaus
  • Foto der Kräuterspirale

Der BUND Schul- und Lehrgarten an der Adersheimer Straße

An der Adersheimer Straße kurz hinter dem Ortsausgang Wolfenbüttel pflegt und bewirtschaftet das Biogarten-Team der Kreisgruppe einen Schul- und Lehrgarten, in dem zahlreiche Aspekte naturgemäßem Gärterns vorgestellt werden. Ein Gartenteich, eine kleine Streuobstwiese und eine Kräuterspirale lassen sich dort genauso entdecken, wie Nistkästen, ein Komposthaufen, Naturhecken und ein Hochbeet.

Der Biogarten ist jederzeit offen und lädt ein zum Geniessen und Verweilen. Führungen gibt das Biogarten-Team auf Wunsch nach Terminabsprache.


  • Bild der Trockenmauer
  • Bild vom Grillplatz mit Stockbrotkindern

20 Jahre Biogarten - Eine kleine Chronik

1987 begannen die BUND Kreisgruppe Wolfenbüttel und der Verein Pro-Labore im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme den "Kirschgarten" an der Adersheimer Straße umzugestalten mit dem Ziel, diesen in einen offenen, naturnah gestalteten Garten mit integrierten Wildbiotopen zu verwandeln. Der Garten, den die BUND Gruppe von der Stadt Wolfenbüttel pachtete, sollte zu einem Lehrgarten für ökologischen Gartenbau und biologischen Pflanzenschutz werden.

Das seit Jahren brach liegende Gelände wurde strukturiert, ein Bauerngarten, Trockenmauern, eine Kräuterspirale, Hügelbeete, Kompostsilos und eine kleine Streuobstwiese angelegt. Mittendrin wurden ein Gewächshaus und ein Gartenhaus gebaut. Auch mit der Anlage des Teiches wurde begonnen. Im Mai 1989 war es dann soweit. Ein vorzeigbarer Biogarten war entstanden, den die BUND Kreisgruppe nach Abschluss der AB-Maßnahme zur weiteren Pflege übernahm. Der Betrieb und die Pflege des Biogartens geschieht dabei ausschließlich durch ehrenamtliche Arbeit.

1991 gewann das Projekt BUND-Biogarten den zweiten Preis beim Umweltwettbewerb der Stadt Wolfenbüttel.

Seitdem wurde das Angebot im Biogarten um den Teich mit Sumpfzone erweitert, Stein- und Totholzhaufen, ein Weiden-Tipi, sowie mehrere Nisthilfen für Vögel und Insekten wurden errichtet.

Im Frühjahr 2002 konnte das neue Gewächshaus eröffnet werden und 2004 ersetzte eine Komposttoilette das alte kleine Örtchen. Brandstifter zerstörten dann im Juli 2005 das hölzerne Gartenhaus, das völlig niederbrannte. Es wurde im Jahr 2006 durch ein massiveres Blockbohlenhaus ersetzt. Zuletzt erfolgte 2008 die Dachbegrünung des neuen Gartenhauses.

In den vergangenen 20 Jahren hat der Biogarten vielen Kindergartengruppen, Schulklassen, Umwelt-Kindergruppen, und vielen interessierten Gästen praktische Tipps für ökologischen Gartenbau und Naturschutz im Garten gegeben. Mehrfach fanden im Biogarten Seminare im Rahmen der Wolfenbütteler Agenda 21-Aktivitäten statt und jedes Jahr unterstützen uns Wolfenbütteler Konfirmanden bei ihren Projekttagen tatkräftig bei den vielfältigen Arbeiten im Garten. Sehr beliebt ist auch das jährliche Gartenfest.

Anfahrt zum BUND Biogarten Wolfenbüttel

(OpenStreetMap)



Mitmachen

Nussjagd Niedersachsen

Bild einer Haselmaus

Sie können uns helfen!
Mit Ihrer Schulklasse
Mit Ihrer Kindergruppe

Spurensuche Haselmaus
Senden Sie uns Haselnüsse!

Mehr zur großen Nussjagd

Suche